Information zur Verwendung von Cookies Show more

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Finanzen - Freitische


Freitische (hierbei handelt es sich um kostenlose Mensa-Essen) können, soweit sie im Wirtschaftsplan veranschlagt sind, an bedürftige Studierende, deren soziale Lage es rechtfertigt, vergeben werden. Empfänger von Förderungen (z. B. BAföG u. ä.) erhalten in der Regel keine Freitische, es sei denn, sie weisen nach, dass sie sich trotz Förderung in einer unverschuldeten finanziellen Notlage befinden.

Voraussetzung für die Vergabe von Freitischen ist der erfolgreiche Nachweis von mindestens (durchschnittlich) 20 Leistungspunkten für jedes abgeleistete Fachsemester des derzeitigen Studiengangs.

Studierende im ersten Fachsemester müssen keinen Leistungsnachweis erbringen. Weiterhin darf das Einkommen des Studierenden nicht den jeweiligen BAföG-Höchstsatz abzüglich des Wertes der ausgegeben Freitische überschreiten.

Bei Freitische handelt es sich nicht um einen Bargeld-Zuschuss. Vielmehr wird der Zuschuss auf die Chipkarte (Studierendenausweis) gebucht. Eine spätere Barauszahlung des nicht verwendeten Betrages ist ausgeschlossen.
Das erhaltene Guthaben erlischt mit dem Wegfall des Studierendenstatusses.

Ein Rechtsanspruch für den Erhalt von Freitische besteht nicht.

Informationen und das Antragsformular erhalten Sie bei

Gerlinde Bernath
Gebäude 30, Raum 254
Tel. 0631 205-4488

Spechzeiten
Mo. - Fr.    9:00 - 11:00 Uhr
Mo. - Do. 13:00 - 15:00 Uhr

 

Weiterführende Links