Finanzen - KfW-Studienkredit


Der KfW-Studienkredit dient den Studierenden zur Finanzierung ihres Lebensunterhalts während des Erststudiums unabhängig vom eigenen Einkommen und dem der Eltern.

Antragsberechtigt sind volljährige Studierende, die

  • an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule mit Sitz in Deutschland studieren
  • für ein Vollzeitstudium immatrikuliert sind
  • das 44. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder Staatsangehöriger eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union sind und sich rechtmäßig seit mindestens drei Jahren ständig im Bundesgebiet aufhalten.

Die Auszahlung von monatlichen Förderbeiträgen zwischen 100,00 € und 650,00 € erfolgt in der Regel bis zum 10. Fachsemester. Es können maximal vier zusätzliche Fachsemester gefördert werden, wenn ein begründeter Antrag für die Verlängerung vorliegt.

Der KfW-Studienkredit kann mit dem BAföG kombiniert werden. Es müssen keine Sicherheiten gestellt werden.

Die Darlehenslaufzeit ist flexibel gestaltbar und liegt maximal bei rund 34 Jahren. Die Verzinsung ist variabel und wird halbjährlich an die Kapitalmarktentwicklung angepasst. Jeweils zum 1. April und 1. Oktober werden die Zinsen für das kommende Halbjahr festgelegt.

Die Rückzahlung erfolgt nach dem Eintritt ins Berufsleben in monatlichen Raten, sie kann bis zu 25 Jahren betragen.

Ausführliche Informationen und das Antragsformular erhalten Sie auf der Homepage der KfW-Bank.

Im Studierendenwerk werden Sie nach vorheriger Terminvereinbarung beraten von:

Regina Walter

Gebäude 30, Raum 220,
Tel. 0631 205-4525
E-Mail: r.walter[at]studwerk-kl.de

oder

Gerlinde Bernath

Gebäude 30, Raum 254
Tel. 0631 205-4488.
E-Mail: g.bernath[at]studwerk-kl.de

 

 

Weiterführende Links